Summer School

Zielgruppe: Führungskräfte im Gesundheitswesen und Sozialwesen (Non-Profit-Unternehmen), Hauswirtschafts- und Servicekräfte, Führungskräfte, Therapeuten, SAPV, Pflege, Ehrenamtliche, Koordinatoren ambulante Hospizarbeit, Interessierte, Betreuungskräfte, Sozialpädagogen

Ort: Palliativ- und Hospizakademie der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg

Umfang: 40 Seminareinheiten, 1 Woche

Kurskoordination: Dorothea Schnee, Krankenschwester, Sozialpädagogin, Palliative Care-Fachkraft, Systemische Therapeutin, Leiterin Palliativ- und Hospizakademie Magdeburg

Teilnehmerplätze: 12

Kursgebühr: 820 Euro

Fortbildungspunkte: 16

Bildungsurlaub: ist beantragt

Anmeldung: bis 02.08.2024

© Tverdokhlib - stock.adobe.com

(Betriebliches) Gesundheitsmanagement – Entspannung und Stressabbau fördern mit kunsttherapeutischen Methoden

Malen und Gestalten sind freudvolle, schöpferische Tätigkeiten. Kreatives Arbeiten im Medium der bildenden Kunst als entspannendes, lustvolles und vor allem wertfreies Tun führt zu mehr Entspannung, Lebensfreude, Selbstbewusstsein, besserer Selbstwahrnehmung, höherem Selbstwert und mehr Authentizität.

In diesem Workshop erleben sich die Teilnehmenden in Einzel-, Gruppen- und Partnerarbeiten im kreativen Austausch und Dialog mit unterschiedlichsten Materialien und Übungen der Kunsttherapie und können „Gegen- Erfahrungen“ zum bisherigen beruflichen und persönlichen Alltag erfahren. In einer bewertungsfreien Atmosphäre können mit z.B. senso-motorischen Übungen und scheinbar zwecklosem Spiel mit Form und Farbe oder mit themenbezogenen Methoden Gestaltungsprozesse gefördert und Humor, Überraschung und Begegnungen mit sich und den anderen Teilnehmenden erlebt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Seminarziel:

  • Kennenlernen und Erproben von Methoden zur Förderung der Entspannung
  • Erleben und Förderung der Kreativität und des eigenen Ausdrucks
  • Anregung der Selbstfürsorge und Regeneration mit Transfermöglichkeiten in den Alltag
  • Erfahren von verschiedenen künstlerischen Materialien wie Ton, Farben etc.
  • Einzel-, Kleingruppen und Gesamtgruppenübungen
  • Erfahrungsaustausch im Begegnungsraum mit sich und den Anderen
Zurück