Jenseitsvorstellungen verschiedener Kulturen und Epochen im Vergleich mit der modernen Nahtodesforschung

Zielgruppe:Altenhilfe, Ehrenamtliche, Interessierte, Pflegende Hospiz, Pflegende Palliative Care, Pflegende

Ort: Palliativ- und Hospizakademie Magdeburg, Bärstraße 9, 39104 Magdeburg

Umfang: Tagesseminar

Kurskoordination: Dorothea Schnee, Krankenschwester, Sozialpädagogin, Palliative Care-Fachkraft, Systemische Therapeutin, Leiterin Palliativ- und Hospizakademie

Teilnehmerplätze: 8 – 12

Kursgebühr: 140 Euro
 

Anmeldung: bis 27.02.2023 – bitte mit vollständigem Namen und Berufsbezeichnung, E-Mail Adresse und evtl. Telefonnummer

© candy1812 - stock.adobe.com

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit verschiedenen Jenseitsvorstellungen im interkulturellen und historischen Vergleich und versuchen, uns der modernen Sterbeforschung anzunähern.

Wir klären die Begriffe „Nahtoderfahrung“ und „Außerkörperliche Erfahrung“ und beschäftigen uns mit zeitgenössischen Sterbeforschern wie Raymond A. MoodyAlexander Eben und Pim van Lommel.

Auf dieser Grundlage lernen Sie, professionell mit Berichten übersinnlicher Phänomene seitens der Patientinnen und Patienten umzugehen und diese für sich zuzuordnen. Das Seminar bietet außerdem Raum für den Erfahrungsaustausch.

Zurück