„Ende gut, alles gut?!“ Grundlagen systemischer Beratungsarbeit in der Palliativversorgung

Zielgruppe: Ärzte, Therapeuten, Hospizkoordinatorinnen, Pflegende Hospiz, Pflegende Palliative Care

Als Zielgruppe sind alle angesprochen, die schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren An- und Zugehörige professionell begleiten begleiten.

Ort: Palliativ- und Hospizakademie der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg, Bärstraße 9, 39104 Magdeburg

Umfang: Die Weiterbildung besteht aus 3 Modulen à 2 Tage, die nur als Ganzes gebucht werden können.

Termine:

1. Block:31.03. - 01.04.2022
2. Block:30.06. - 01.07.2022
3. Block:01.09. - 02.09.2022
Kurszeiten:Do.: 10-18 Uhr; Fr.: 9-17 Uhr

Kursleiterin: Dipl.-Gesundheitswirtin Diana Franke, systemische Familientherapeutin, systemische Sozialtherapeutin, Palliative Care-Fachkraft

Teilnehmerplätze: 8 – 15

Kursgebühr: 720 Euro

Lassen Sie Ihre Weiterbildung finanziell fördern!
Der Bund und die einzelnen Bundesländer unterstützen sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer in der beruflichen Weiterbildung, indem sie die anfallenden Kosten teilweise oder auch vollständig erstatten. Wir beraten Sie dazu gern ausführlich.


Anmeldung: bis 28.02.2022 – bitte mit vollständigem Namen, Berufsbezeichnung, E-Mail-Adresse und evtl. Telefonnummer sowie Rechnungsadresse

© Konstanze Gruber - stock.adobe.com

Beratungsarbeit im palliativen Kontext braucht besondere sprachliche Handlungskompetenzen, eine Riesenportion Fingerspitzengefühl und schlussendlich oft die Worte, die gerade am Ende eines Lebens manchmal fehlen.

Die Weiterbildung „Grundlagen systemischer Beratungsarbeit in der Palliativversorgung“ will Ihnen einen Einblick in die ressourcenorientierte Sichtweise systemischen Denkens und Handelns geben.

1. Block: Theoretische Grundlagen und Grundannahmen systemischer Arbeit

  • Was ist eigentlich ein System? · Typen sozialer Systeme
  • Was ist wirklich und welchen Einfluss hat die eigene Wirklichkeit auf das Handeln?
  • Was ist hier eigentlich das Problem und sind Probleme auch Lösungen?

2. Block: Praktische Grundlagen systemischer Arbeit

  • Haltung - Haltung - Haltung
  • Biografiearbeit mal anders – Arbeit mit dem Genogramm
  • Welche Annahmen über Familien und andere Systeme sind hilfreich?
  • Hypothesenbildung und Co.
  • Was ist ein Anliegen und was ein Auftrag?
  • Wie klärt man ein Ziel?
  • Welche Fragetechniken gibt es im systemischen Arbeiten und wie setze ich sie ein?

3. Block: Kreative Methoden systemischer Arbeit

  • Arbeit mit Metaphern
  • Time Line
  • Lebensfluss
  • Arbeit mit dem Familienbrett
zurück