Spiritualität am Lebensende – Auf der Suche nach der Seele im Leben und im Sterben

Zielgruppe: Absolventen der Fortbildung „Palliative Praxis“

Ort: Seminarraum, Hedwig-Pfeiffer-Haus, Palliativ- und Hospizakademie Magdeburg, Stresemannstr. 4, 39104 Magdeburg

Kurs/ Seminar/ Workshop: 2-mal 8 Stunden

Dozent: Verena Zettl - MAS Psychology/Palliative Care

Teilnehmerplätze: 10 – 16

Preis: 320€

Hinweise/ Anmerkungen:
Anmeldungen bitte mit vollständigem Namen und Berufsbezeichnung, E-Mail Adresse und evtl. Telefonnummer sowie Rechnungsadresse

Anmeldeschluss: 01.02.2019

Lebendige Spiritualität in der Pflege

Die Trägheit des westlichen Menschen besteht darin, dass er sein Leben derart mit fieberhafter Aktivität anfüllt, dass ihm keine Zeit mehr bleibt, sich mit den wahren Fragen auseinanderzusetzen.

Sogyal Rinpoche

Die spirituelle Dimension in der Palliative Versorgung, heißt eine bewusste Auseinandersetzung mit vielen extentiellen Fragen, die die Erkrankten und ihre Zugehörigen betreffen, aber auch uns selbst.

Spiritualität als ein wesentlicher Teil des Lebens, so erst recht ein Teil von Palliative Care. Oft sind es gerade die nicht körperlichen Beschwerden-die im Angesicht des Todes kaum auszuhalten sind.

Gibt es dafür pflegerische Konzepte?

Spirituelle Energie als Lebenselixier, wie finden wir sie und setzen sie in der Begleitung ein?

Spiritualität vollzieht sich als Leben in der Gemeinschaft, immer in Verbindung zu sein- mit Allem, als Ausdruck von Sorge um Andere, in der Anerkennung der Einmaligkeit eines Jeden und als Sinnfindung im Leben und im Sterben.

Wie können wir spirituelle Bedürfnisse erkennen, wahrnehmen und als sinnvolle Integration in den alltäglichen Pflege-und Behandlungsablauf einfügen, ohne zu überfordern.

Eher mit Handeln als mit Worten.

 

 

zurück