Gespräche zwischen Tür und Angel - Das bündige und aktivierende Kurzgespräch

Zielgruppe: Ehrenamtliche, Hospizkoordinatorinnen, Interessierte Öffentlichkeit, Mitarbeiter in Beratungskontexten, Pflegende, psychosoziale Berufe

Ort: Palliativ- und Hospizakademie Magdeburg im Hedwig Pfeiffer Haus, Stresemannstr. 4, 39104 Magdeburg

Kurs/ Seminar/ Workshop: 36 Stunden Seminar (vier Tage)

Dozent: Herr Grohmann / Halle FAZ, gelernter Krankenpfleger, Dipl.-Theologe

Kosten: 450,-€

 

 

„Haben Sie mal kurz Zeit – Kann ich Sie mal kurz sprechen?“ Solche Sätze fallen oft zwischen Tür und Angel. Sie wecken gemischte Gefühle. Der Ort passt nicht, viel Zeit ist auch nicht - was kann man da schon besprechen, wie kann man da helfen? Die Methodik des bündigen Kurzgespräches zielt darauf, dass Menschen in dieser Gesprächsgelegenheit ihre Anliegen klären und neue Möglichkeiten des Handelns entdecken.

Das Kurzgespräch ist eine Methode, die Mut macht, sich auf solche Gespräche einzulassen, in der Kürze der Zeit, genau an dem Ort, an dem wir angefragt werden. Die Konzentration liegt nicht auf dem Problem der ratsuchenden Person, sondern ihren Möglichkeiten und Ressourcen. Ziel ist es, einen realitätsbezogenen ersten Handlungsschritt zu erarbeiten.  Die Methodik des bündigen Kurzgespräches zielt darauf, dass Menschen in dieser Gesprächsgelegenheit ihre Anliegen klären und neue Möglichkeiten des  Handelns entdecken. 

Die Methode geht davon aus, dass für den ratsuchenden Menschen jetzt und hier mit dieser Person der richtige Zeitpunkt ist…….

Das bündige Kurzgespräch setzt die Freude am genauen Hinhören auf die Sprache des anderen voraus. Denn es gilt, jener inneren Geschichte des Ratsuchende eine Stimme zu verleihen. Die Methode passt besonders in die Situation zwischen Tür und Angel, lässt sich aber überall anwenden, wo es um die Formung von Zielen, um das Erschließen von Ressourcen und die Vergrößerung der Lebensmöglichkeiten geht. 

Das Seminar beinhaltet praktische Trainingseinheiten, um sich mit der Methode vertraut zu machen. Der Kurs wird nach dem Standard der Arbeitsgemeinschaft Kurzgespräch (AgK) durchgeführt und schließt mit einem Zertifikat ab, das zum Besuch des Aufbaukurses berechtigt

zurück